Prüfverfahren im akkreditierten Umweltsimulationslabor

Unter welchen Umweltbedingungen auch immer ein von Ihnen entwickeltes Produkt einwandfrei funktionieren muss, können Sie in unserem hauseigenen, unabhängigen, akkreditierten Umweltsimulationslabor sicher prüfen lassen. Wir schaffen extreme Temperaturen, erzeugen ständige Temperaturwechsel oder Thermoschocks. Wir setzen das Produkt starken Vibrationen oder einem starken Schmutzaufkommen aus oder prüfen die einwandfreie Funktion unter dem latenten Einfluss hoher Feuchtigkeit. Im Rahmen dieses Ablaufs erfolgen unsere Umweltprüfungen in Übereinstimmung mit sämtlichen gängigen Umweltsimulations-Standards sowie gleichzeitig entsprechend den festgelegten Kundenstandards, wie beispielsweise denen von VW, BMW oder auch MAN, Liebherr und John Deere. Hierbei greifen unsere Mitarbeiter nicht nur auf ihre langjährige Erfahrung oder die modernste Technik, sondern vor allem auf ihre Motivation zurück, unsere Kunden bestmöglich zu beraten und auf ihre Bereitschaft, sich in neue Bereiche einzuarbeiten. Natürlich ist es hierbei stets unser Ziel, prompt, transparent und zuverlässig zu agieren.

Die DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH bestätigt, dass unser Prüflabor die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 besitzt, Prüfungen im Bereich »Umweltsimulationen an elektronischen und Elektronikbauteilen für Straßenfahrzeugen« durchzuführen.

Mehr lesen
Prüfverfahren im akkreditierten Umweltsimulationslabor
Klimatische Prüfung

Klimatische Prüfung

Klimaprüfschrank, Prüfraumvolumen: 190 l

  • Kälte ab –70°C nach DIN EN 60068-2-1
  • Trockene Wärme / Hitze bis +180°C nach DIN EN 60068-2-2 / DIN EN 60068-2-14
  • Feuchte Wärme (10 – 99% rH), konstant und zyklisch nach DIN EN 60068-2-30, -2-67, -2-78
  • Temperaturwechsel mit festgelegter Änderungsgeschwindigkeit nach DIN EN 60068-2-14
  • Klima-Stress-Screening mit Temperaturänderungsgeschwindigkeit bis 4K/min
  • Zusammengesetzte Prüfung Temperatur / Feuchte, zyklisch nach DIN EN 60068-2-38
Mehr lesen

Vibrationsprüfung

Vibrationsprüfschränke, Prüfraumvolumen: 700 l

  • Kälte bis –70°C gem. DIN EN 60068-2-1
  • Trockene Wärme / Hitze bis +180°C nach DIN EN 60068-2-2 / DIN EN 60068-2-14
  • Feuchte Wärme (20 – 99% rH), konstant und zyklisch nach DIN EN 60068-2-30, -2-67, -2-78
  • Temperaturwechsel mit festgelegter Änderungsgeschwindigkeit nach DIN EN 60068-2-14
  • Klima-Stress-Screening mit Temperaturänderungsgeschwindigkeit bis 5K/min


Vibrationsprüfungen mit/ohne überlagerten Klimasimulationsprüfungen 

  • 16kN / 101 mm Hub
  • Vertikaler und horizontaler Prüfbetrieb (Gleittisch)
  • Sinus, Rauschen, Schock
  • Prüfungen nach ISO 16750-3, IEC 60068-6, IEC 60068-64, IEC 60068-80, LV124, MIL STD, DEF STAN 59
  • Rauschen mit Sinusüberlagerung (Mischform)

 

Vibrationsprüfung
Thermische Prüfung

Thermische Prüfung

Temperaturprüfschrank, Prüfraumvolumen: 100 l

  • –40 bis +180°C nach DIN EN 60068-2-1, DIN EN 60068-2-2 , DIN EN 60068-2-14


Prüfverfahren:

  • Temperaturzyklus
  • Prüfungen nach ISO 16750-4

Staubprüfkammer

Staubprüfkammer, Prüfraumvolumen: 1.000 l

  • Prüfungen für IP5x und IP6x
  • Prüfungen nach DIN 20653
 
Staubprüfkammer
Wasserprüfkammer

Wasserprüfkammer

Wasserprüfkammer, Prüfraumvolumen: 1.000 l

  • Für Prüfungen für IPx1 bis IPx9(K) 
  • Prüfungen nach DIN 20653

Thermographische Prüfung

  • Wärmebild-Kamera Fluke TI25 
  • Untersuchungen bis +350°C
  • Temperaturbereich: –20°C bis +350°C in 2 Bereichen
  • Temperaturauflösung: = 0,1°C bis 30°C (100 mK)
  • Hotspot-Suche
Thermographische Prüfung
Mechanische Prüfung elektrischer Komponenten, Schalter, Sensoren, Bedienelemente

Mechanische Prüfung elektrischer Komponenten, Schalter, Sensoren, Bedienelemente

  • Linearantrieb / Drehantrieb
  • Lebensdauerprüfungen mittels modernster Datenerfassungen

Fallprüfstand

  • Prüfungen nach LV124
  • Gelenkte Prüfhöhe bis zu 1,80 m
  • Prüfungen gemäß unterschiedlichen Kundenspezifikationen
Fallprüfstand
Universalprüfmaschine LPS ZDT 3-X500

Universalprüfmaschine LPS ZDT 3-X500

einspindlig 3kN - 500 mm Verfahrweg

  • elektromechanische Universalprüfmaschine 3 kN Zug/Druck
  • Mikroprozessorgesteuert, Standalone
  • Wegmessung mittels Encoder 0.01 mm; sichtbare Auflösung auf LCD (intern 0.0001 mm) 
  • Standardlastzelle: 0.03 % Linearität (mit Zertifikat)

Die garantierte dargestellte Auflösung einer Standardlastzelle beträgt ±100 000 Teile mit ca. 50 Messungen pro Sekunde (Standardauslieferung ) bei niedrigeren Meßraten werden bessere Auflösungen erzielt.

  • Verfahrgeschwindigkeit 1–700 mm/min stufenlos einstellbar unter Last
  • Max. Verfahrgeschwindigkeit: 800 mm/min
  • Aufbau: robuste Konstruktion aus Aluminium und V2a, Kugelumlaufspindeln, Kugelbuchsenführungen, Zahnriementrieb

Chemische Prüfung

  • Prüfung der Widerstandsfähigkeit von Werkstoffen
  • Geprüft wird das Einwirken verschiedenster Chemikalien
  • Chemikalien können vom Kunden spezifiziert werden
Chemische Prüfung
Elektromagnetische Verträglichkeit

Elektromagnetische Verträglichkeit

  • Normgerechte Prüfungen im gesamten Prüfspektrum der Störausendung, der Störfestigkeit und der Entstörung nach sämtlichen europäischen Normen nach EMV-Richtlinie 89/33 /EG i.d. Fassung 2004/108/EG, KFZ-Richtlinie 72/245/EG ff, Medizin-Richtlinie 93/42 (2007/47) EG, R&TTE-Richtlinie 99/5/EG und anderen
  • Nach Veröffentlichung neuer Standards wird unser Angebot stets aktualisiert
  • Prüfungen von elektronischen Unterbaugruppen im Kfz, Durchführung der Zulassungsverfahren beim KBA unter der e1-Kennzeichnung auf Emission nach CISPR 12/25 und ISO 7637-1/-2 sowie auf Störfestigkeit nach ISO 11452-1, -2 und ISO 7637-1/-2
  • Prüfungen nach technischen Lieferbedingungen der KFZ-Hersteller, z.B. DIN 40839 Teil 1 – 4
  • Dämpfungsmessungen zum Nachweis von EMV-Schutz von Materialien und Gehäusen
  • FCC class A und B Messungen für den Marktzugang in USA und Kanada
  • Neues Equipment: Schaffner NSG 438 bis Prüfungen 30 kV

Mehr lesen

Höchststromprüfungen

  • Prüfspannungen von bis zu 80V (Gleichstrom)
  • Belastungen von bis zu 1.530A (Gleichstrom)
  • mehrere Kanäle möglich (Details auf Anfrage)
  • Prüfungen nach ISO 16750-2 und kundenspezifische Langzeitstromläufe
Höchststromprüfungen
Datalogging

Datalogging

  • Bis zu 1MS/s
  • Bis zu 200 Kanäle

Normen und Dienstleistungen

Umweltprüfungen nach gängigen Umweltsimulationsnormen:

  • IEC 60068
  • ISO 16750
  • DIN 14620
  • DIN 40050
  • MIL STD
  • etc.
Mehr lesen
Normen und Dienstleistungen