Bedien- und Anzeigeelemente

Als jahrelanger Entwicklungspartner für die Automobil- und Nutzfahrzeugbranche konnten wir über die Jahre Erfahrungen in diversen Bereichen sammeln.

Von der homogenen Ausleuchtung im Fahrzeugbereich über EMV-gerechte Schaltungsentwicklung bis hin zu einem zukunftsweisenden Batteriemanagement, um nur einen groben Überblick zu geben, konnten wir für unsere Kunden stets sowohl wirtschaftlich wie technisch die beste Lösung entwickeln. Im Folgenden werden einige unserer ausgesuchten Projekte übersichtlich dargestellt.

Bedien- und Anzeigeelemente

Kabelloses Bedienteil

Das Steuerungssystem (bestehend aus Fernbedienung, Ladeschale und Steuergerät) zur Steuerung von Kippfahrzeugen wurde durch brehmermechatronics in Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt und qualifiziert.

Dabei oblag brehmermechatronics das Produktdesign, die Kunststoffgehäusekonstruktion, die Elektronikentwicklung und die abschließende Qualifizierung. Hier wurden modernste Technologien wie Bluetooth zur Erzeugung einer funktional sicheren Funkverbindung und ein Lithium-Ionen-Akku für eine lange Lebensdauer verwendet. Das integrierte LCD Farbdisplay zeigt die verschiedenen Zustände des Fahrzeugs an und leitet den Nutzer durch das entsprechende Menü. Die Kommunikation zum Fahrzeug wird über eine CAN-Schnittstelle bzw. über Bluetooth umgesetzt. Die Bedienung erfolgt über eine von brehmermechatronics entwickelte Folientastatur, welche durch einen Daumenjoystick ergänzt wird. Die gesamte Entwicklung wurde nach den Richtlinien der funktionalen Sicherheit in Zusammenarbeit mit dem Institut für Arbeitssicherheit in Sankt Augustin durchgeführt. Hierbei wurde eine Einstufung für das Gesamtsystem von PL-D entsprechend der EN ISO 13849 festgelegt und erreicht.

Nach der Entwicklung wurde das Produkt in unserem hauseigenen und akkreditierten Umweltsimulationslabor qualifiziert. Zuletzt haben wir für den Kunden eine E1-Zulassung erwirken können.

CAN-Modul

Das Bedienteil zur Steuerung von Baumaschinen wurde durch brehmermechatronics nach Kundenvorgaben entwickelt und qualifiziert. In der Produktentwicklung hat brehmermechatronics die Entwicklung der Elektronik nach funktionaler Sicherheit entsprechend der EN ISO 13849 PL-E und auch die Entwicklung der Mechanik und der Folientastatur verantwortet. Die Kommunikation zum Fahrzeug wird über eine CAN-Schnittstellen sowie zwei redundante IOs realisiert und umgesetzt. Mithilfe der von brehmermechatronics patentierte Folientastatur mit redundanten Schaltkontakten lassen sich auch sicherheitskritische Funktionen über die Folientastatur ausführen.

Ladetaster

Da es auf dem Markt keinerlei vergleichbare Lösung gab, wurden wir mit der Entwicklung des Anzeigeelements "Ladetaster" beauftragt, welches wir entwickelt, qualifiziert und industrialisiert haben. Das Modul besitzt zwei hinerleuchtete Taster, die über eine Indikator-LED zur Anzeige des Ladezustandes verfügen sowie ein robustes Gehäuse, welches den Umwelteinflüssen im Außenbereich standhält.

Es entstand eine hoch IP-geschützte Einheit, welche in der Lage ist, minimalste Ströme (Signale) sicher über Lebenszeit zu transportieren und zu schalten. Ausschlaggebend ist eine geschützte brehmermechatronics Technologie. Entwickelt als kostengünstige Lösung für unseren Auftraggeber, lässt sich die entwickelte Technologie auch auf weitere, komplexere Module übertragen.

Led-Modul

Im Kundenauftrag wurde speziell für Elektroautos ein LED-Modul entwickelt, welches dem Benutzer den aktuellen Ladestatus bzw. -zustand anzeigt. Die Besonderheit hierbei ist die Platzierung im Außenbereich nahe der Ladedose, welche besonders hohe Anforderungen an die Robustheit, Lebensdauer und absolute Wasserdichtheit stellt.

Um hier eine entsprechende Lösung zu realisieren, kam es nicht nur auf die elektronischen Entwicklungen an, sondern auch auf eine entsprechende Expertise im Bereich der Material- und Produktionstechniken.

Geprüft wurde in unserem hauseigenen Umweltsimulationslabor, in dem eine breite Palette von extremsten Tests für alle Materialien und Produkte entwicklungsbegleitend durchgeführt werden konnten.

Bedienteil

Das Bedienteil zur Steuerung von Kommunalfahrzeugen wurde durch brehmermechatronics nach Kundenvorgaben entwickelt und qualifiziert.

brehmermechatronics oblag auch die Auswahl des Handgehäuses nach Kundenvorgaben. Da das Bedienteil nur in vergleichsweise kleinen Stückzahlen hergestellt wird, suchten die Wiehler Konstrukteure ein Standardgehäuse, das den Anforderungen aus dem MEILLER-Lastenheft entsprach bzw. diesen mit geringem Aufwand angepasst werden könnte. Dabei wurde eines unserer Standartgehäuse für die Anwendung und Applikation von Display und Steckverbinder neugestaltet und kann für diese Kundenspezifische Applikation ohne zusätzliche Werkzeugkosten genutzt werden. 

Das integrierte LCD Farbdisplay zeigt die verschiedenen Zustände des Fahrzeugs an und leitet den Nutzer durch das entsprechende Menü. Die Kommunikation zum Fahrzeug wird über zwei CAN Schnittstellen nach J1939 umgesetzt und durch die von brehmermechatronics patentierte Folientastatur mit redundanten Schaltkontakten lassen sich auch Sicherheitskritische Funktionen über die Folientastatur ausführen.

Nach der Entwicklung wurde das Produkt in unserem hauseigenen und akkreditierten Umweltsimulationlabor qualifiziert. Zuletzt haben wir für den Kunden eine E1 Zulassung erwirken können.

Atlas Anzeige- und Bediengerät

Das Anzeige- und Bediengerät zur Steuerung von Baumaschinen und Kranen wurde durch brehmermechatronics entworfen, konzeptioniert, entwickelt und qualifiziert.

In der Entwicklung des Anzeige- und Bediengerätes wurde eines unserer Standardgehäuse aus Aluminium adaptiert. Dieses Aluminiumgehäuse wurde anschließend angepasst, sodass ein monochromes Display, ein Steckverbinder und außerdem ein Druckausgleichselement darin verortet werden konnten. Das Anzeige- und Bediengerät kommuniziert über CAN-Bus. Die Folientastatur als Eingabeschnittstelle sowie das Interface können frei entsprechend der Kundenvorgaben gestaltet werden.

Nach der Entwicklung wurde das Produkt in unserem hauseigenen und akkreditierten Umweltsimulationslabor auf härteste Umwelteinflüssen geprüft und entsprechend unserer Vorgaben und Ansprüche qualifiziert.

Kapazitiver Schalter

Der von brehmermechatronics patentierte Aufbau der Kapazitiven Schalter garantiert dem Anwender ein robustes und langlebiges Produkt für den Einsatz im Innen- und Außenbereich. Die Elektronik unserer Handtaster konnte auf eine einzelne Leiterplatte reduziert werden und gleicht Umwelteinflüsse wie Temperaturänderungen, Betauung und Beeinflussungen durch Regentropfen perfekt aus. Betätigung mit Arbeitshandschuhen sind ebenfalls problemlos möglich, somit können unsere Schalter sowohl als Türöffner, als auch als Start-, Stoptaster für Industriemaschinen eingesetzt werden.

Alle kapazitiven Schalter-Varianten sind komplett durch einen Verguss gekapselt und bestehen somit mit Leichtigkeit IP-Prüfungen nach IP68. Hier setzt brehmermechatronics auf Nachhaltigkeit. Bei unseren umweltfreundlichen Verguss verwenden wir ausschließlich nachwachsende Rohstoffe ohne Einbußen bei der Dichtigkeit. Durch hoch technische Kunststoffe auf der Betätigungsseite gewähren wir unseren Schaltern eine hohe Vandalismussicherheit.

Das Schalten durch weitere Medien wie beispielsweise Glas, zusätzlichen Kunststoffblenden, oder sogar Holz ist möglich. -Fragen Sie nach unseren Sondervarianten.